Unsere Geschichte

Los ging es 1969, da wurde die internationale Vereinigung 5x Be(h)ingen-International gegründet.

Im Januar 1990 waren Abgeordnete der Organisation “5xBeringen” aus der Lüneburger Heide in unserem Kulturhaus zu Gast. Sie wollten uns ftir eine Beteiligung an dieser wunderbaren, völkerverbindenden Idee gewinnen. Vertreter der Gemeinde, Mitglieder des damaligen Runden Tisches, Abgeordnete verschiedener Vereine und andere interessierte Bürger waren erschienen. Auch drei Bürger aus Behringen bei Arnstadt waren damals anwesend.
Vorübergehend bildete sich aus diesem Kreis ein Behringen-Komitee, welches dann im Mai 1990 im Auftrag der Gemeinde zum Toptreffen in die Lüneburger Heide fuhr, um dort um die Aufnahme in die große Gemeinschaft “5xBeringen” zu bitten. Die Abgeordneten waren: Olaf Möller, Brigitte Möller, Hartmut Möller, Margot Baum Bärbel Bawey, Anna Thai, Karin Thai und Ulrich Thai. Was ein Toptreffen war, wusste eigentlich keiner der Abgeordneten so recht, obwohl sie von Anna Thai darauf vorbereitet gewesen waren. Man wusste nur, dass man dort viele Be(h)ringer aus verschiedenen europäischen Ländern treffen würde.
Ihnen allen war etwas mulmig zu Mute, als sie dort ankamen. Aber die große Herzlichkeit der Gastgeber nahm ihnen schnell ihre Hemmungen. Bald ifihiten sie sich dazu gehörend.
Und als sie dann noch feierlich von dem damaligen Präsidenten, Marcel Bormans, in die große Vereinigung “5xBeringen” aufgenommen wurden, war das der Anfang einer wunderbaren
Verbrüderung

Gründungsmitglieder waren:

Olaf Möller, Bärbel Bawey, Jens Bawey, Margot Baum, Gerhard Baum, Karin Thai, Ulrich Thai, Christine Leinhos, Gerhard Leinhos, Waldemar Niebergall, Gertrud Niebergall, Helmut Kayser, Anna Thal, Kurt Neidel, Volker Reiße und Andreas Oschatz.

Es wurde ein Statut verfasst, in dem alle Rechte und Pflichten der Mitglieder verankert wurden. Inzwischen ist “Behringen-International” ein eingetragener Verein mit derzeit 39 Mitgliedern, davon 6 Vorstandsmitglieder, deren Vorsitzender Olaf Möller wurde und es auch heute noch ist. Bereits im Jahr seiner Gründung startete der Verein ein Parkfest im Ort. Es war ein großer Erfolg! Dieses wurde dann jährlich durchgeführt. Die Mitglieder gaben sich stets große Mühe, ein vielseitiges Programm zu gestalten. Gemeinsame Wanderungen und Ausflüge sowie Feiern stärkten den Zusammenhalt der Mitglieder.
Inzwischen war von “5xBeringen”festgelegt worden, dass in Behringen am Hainich (damals noch Behringen bei Bad Langensaiza) die großen Spiele im Jahr 2001 stattfinden sollten. So richtete sich die Ausgestaltung eines jeden Parkfestes und dessen Erlös auf dieses Ziel.

Seit 1996 wird das jährliche Fest des Vereins im Sommer nicht mehr als Parkfest durchgeführt. Gemeinsam mit dem inzwischen gegründeten Schützenverein des Ortes startet nunmehr jährlich ein Heimat- und Schützenfest am Waldrand, dem ehemaligen Vogelschießen. Noch mehr als die bisherigen Parkfeste wird dieses von der Bevölkerung mit Freude angenommen.

Die Verbundenheit mit den Behringern in den fünf anderen europäischen Ländern wurde jährlich durch die gemeinsamen Toptreffen gestärkt. Einladungen zu anderen Veranstaltungen in den einzelnen Orten trugen ebenfalls dazu bei. Viele Höhepunkte in der zehnjährigen Vereinsarbeit sind zu verzeichnen, wie z. B. die Anwesenheit des damaligen Präsidenten Jules Nothum in unserem Behringen zum Parkfest, der Auftritt der Schweizer Guggemusiker zum Toptreffen und der Empfang der belgischen Läufer des Staffettenlaufs “Ärzte ohne Grenzen “. Es sind Beiträge zur Vertiefung der Beziehungen. Private Freundschaften der einzelnen Mitglieder trugen außerdem dazu bei, Kontakte nicht abreij3en zu lassen.

Bisher haben die Behringer am Hainich schon an drei großen Spielen, jeweils mit einer Mannschaft teilgenommen: in der Schweiz 1992, in Belgien 1995 und in den Niederlanden 1998. 1993 waren das erste Mal alle öffentlichen Vertreter zum Toptreffen in unserem Behringen.

Die Gründungsmitglieder:

Gründungsmitglieder

 

Bilder der ersten Mitglieder-Versammlung:

7

test_27_bea